Projektwoche ein voller Erfolg

Die Projektwoche vom 15. bis 19. Juli bietet den Schülerinnen und Schülern jede Menge spannende und lehrreiche Angebote. Unsere Pädagogen waren sehr bemüht, eine breitgefächerte Auswahl bereitzustellen. So wurde das Ende des Schuljahres noch bestens genutzt und in Gruppen aus verschiedenen Altersgruppen zusammengearbeitet.

Die Grundstufe beschäftigte sich mit Ländern und Kulturen unserer Welt; Kolumbien, Kenia, Syrien, Tibet und auch Italien und Bayern wurden genauer unter die Lupe genommen. Es wurden zum Beispiel traditionelle tibetische Sand-Mandalas geschaffen.

So lernten die Kinder vieles über die Tradition und Bräuche, aber auch Geschichte, Architektur und Kulinarik. Wie auf dem Bild rechts zu sehen, wurde ein kunterbuntes Eck für Kenia eingerichtet.

Die Projekte der Mittel- und Oberstufe hatten auch jede Menge zu bieten. Kreatives, handwerkliches Geschick war beim Erstellen von Montessori-Material für Kunst und Naturwissenschaften gefragt. Die Aktion „Lasst die Nadeln tanzen“ lud zum gemeinsamen Kleider nähen und anschließendem Tanz ein. Aus dem Technik-Bereich gab eine spannende Robotik-Olympiade und einen englischen Kurzfilm mit deutschen Untertiteln – Dreh und Schnitt inklusive!

Ein weiteres Projekt: „Wie barrierefrei ist die Stadt Eggenfelden?“. Mit Rollstühlen und Rollatoren ausgestattet wurde der Stadtkern und die Geschäfte auf ihre Barrierefreiheit getestet, bewertet und dokumentiert.